Verein „Sag nein zu Drogen“

Gepostet am Aktualisiert am


Die Geschichte des Vereins «Sag NEIN zu Drogen»:
Wie so vieles kam auch der Slogan «Sag NEIN zu Drogen» aus den Vereinigten Staaten von Amerika, genauer aus Hollywood.
Nun aber zurück an den Anfang, den 31. Oktober 1986, in die Akademie für Fernsehkünste und -wissenschaften. Die damalige Firstlady Nancy Reagan appellierte an die Künstler mit den Worten:
«Ich kam heute hierher, mit der Bitte an Euch, nicht länger passiv zu sein. Ich kam mit der Bitte, mir dabei zu helfen, gegen Drogenmissbrauch zu kämpfen. Ihr seid kreative Leute. Ihr seid die natürlichen Feinde von Drogen, da Drogen die Kreativität zerstört. Sie töten Gefühle. Sie töten das Denkvermögen. Sie töten alles, was Ihr verkörpert.»

Der Schauspieler und langjähriges Mitglied der Religion Scientology Jeff Pomerantz und der Musiker Jeff Scott, ebenfalls Scientologe, entschlossen sich daraufhin, der Bitte auch Taten folgen zu lassen. Sie initiierten deshalb die Kampagne «Hollywood says no to drugs – yes to life» (Sag NEIN zu Drogen – JA zum Leben) und sammelten Unterschriften für eine Solidaritätserklärung zugunsten der Gesundheit und Drogenfreiheit.

Die Kampagne stiess auf sehr grosses und positives Echo und so fand sie auch den Weg in die Schweiz. Der Verein Sag Nein zu Drogen befasst sich hauptsächlich mit Dorgenprävention. Besuchen Sie doch mal die Website von Sag Nein zu Drogen.

Ein Kommentar zu „Verein „Sag nein zu Drogen“

    Mike H. aus Thüringen sagte:
    Juli 14, 2008 um 1:38 pm

    Klasse echt. Finde ich gut, das es endlich mal jemanden gibt der sich mit großen Engagement den Drogenproblem annimmt.

    Glücklicherweise haben wir hier in Thüringen keinen allzugroßen Drogenmissbrauch und das sollte meiner Meinung nach auch so bleiben.

    Grüße
    Mike

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s