World Literacy Crusade

Gepostet am Aktualisiert am


Mit dem weltweiten Kreuzzug für Lese- und Schreibfähigkeit der auf den Arbeiten von L. Ron Hubbard beruht, wird in Hollywood Geschichte geschrieben. Hollywood war in den letzten Jahrzehnten als schmuddeliger, herunter gekommener Stadtteil Los Angeles bekannt und machte Schlagzeilen mit den extrem hohen Mordstatistiken, mit Obdachlosen, Gangs und einer Verbrechensrate die die höchste von ganz Los Angeles war. Der Ruhm von Hollywood war zerstört, Drogen, Prostitution und Kriminalität waren allgegenwärtig.
Wie nun sogar die Medien berichten, hat sich eine erstaunliche Veränderung ereignet. In diesem Zusammenhang wird auch Scientology als möglicher Grund erwähnt
.

Kalifornien ist das Gebiet, wo es weltweit die höchste Konzentration von Scientologen gibt.
Für Insider gab es bereits seit einigen Jahren Zeichen, dass es positive Veränderungen gibt. In diesem Zusammenhang möchte ich ein wegweisendes Projekt, das selten erwähnt wird, vorstellen.
Reverend Alfreddie Johnson ist ein Pfarrer der baptistischen Kirche von Compton California. Er ist der Gründer der zu Recht so benannten World Literacy Crusade (WLC) – Weltweiter Kreuzzug für Lese- und Schreibfähigkeit. Dieses Projekt nützt die Entdeckungen von L. Ron Hubbard auf dem Gebiet der Erziehung, um jenen Menschen die Fähigkeit des Lesens und Schreibens – und somit die Möglichkeit zu arbeiten – zu bringen, deren Leben sonst der Verzweiflung und der Kriminalität preisgegeben wäre. Gleich dem „Phönix aus der Asche“ begann der WLC 1992 in Los Angeles, als schwere Unruhen die Stadt und die Welt in Aufruhr versetzten. Von dort, einem einzigen Unterrichtsort im Süden des Zentrums von Los Angeles, hat sich dieser Kreuzzug in 36 große Städte – von New York bis Athen – ausgeweitet. Es ist ein Beispiel wie Scientology unabhängig von der Religionszugehörigkeit verwendet werden kann, um das eigene Leben effektiv zu verbessern.

Routinemäßig geben Absolventen des World Literacy Crusade erstaunliche Berichte darüber, wie sie Arbeit bekamen; Obdachlose erhielten Unterkünfte, und Mitglieder von Banden – die dazu verdammt gewesen wären, ihr Leben hinter Gittern zu verbringen – wurden ehrliche Bürger, denen Möglichkeiten und Karrieren offen stehen.

Im Zuge seiner Bemühungen, diesen Kreuzzug auf die ganze Welt auszudehnen, konnte Mr. Johnson auch die Musiklegende Isaac Hayes – welcher langjähriges Mitglied der Scientology Kirche ist – dafür begeistern, der mittlerweile zum Sprecher des Kreuzzuges geworden ist. Durch öffentliche Auftritte und Spendenaktionen an den unterschiedlichsten Orten, etwa im „House of Blues“, konnten weitere bekannte Unterstützer und zahlreiche wichtige Financiers gewonnen werden. Heute bringt der WLC das Lese- und Schreibprogramm zu Tausenden von Menschen jeden Alters in seinen Zentren, ob sie nun in Compton, Kalifornien, liegen oder beispielsweise in Ghana, Westafrika. Aber auch in der Schweiz ist dringender Handlungsbedarf angezeigt. Studierschwierigkeiten können effizient und mit geringen Kosten gelöst werden.

1993 als das Programm gerade gestartet war, wurden die Resultate einer 4 jährigen Studie des Ausbildungstestservice (Educational Testing Service) veröffentlicht, welche zeigte, dass 23% der Erwachsenen in den Vereinigten Staaten (über 44 Millionen Menschen) Illiteraten waren.
Hier geht es zur Website der World Literacy Crusade
Die Studiertechnologie können sie hier näher kennenlernen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s