Pharmaindustrie als Spammer


Heute hatte ich wieder mal 126 Spam-Kommentare auf meinem Blog, welche von WordPress glücklicherweise herausgefiltert wurden. Gleichzeitig hatte ich 39 Spammails im Posteingang. Mit wenigen Ausnahmen alles Werbung für Viagra, Tramadol, Cialis, Levitra, Acnerase, usw.

So sieht das dann etwa aus:

tramadol sale by cod money order order tramadol affect side tramadol tramadol apap online tramadol myonlinemeds.biz tramadol ultram zyrtec ultram/prescription-tramadol-without.html]order tramadol online[/url] [url=http://www.ironmind.com/ironcms/opencms/ironmind preform.dk/opencms/opencms/preform/en/discount-viagra/viagra-buy-on-line.html]viagra buy on line[/url] http://www.preform.dk/opencms/opencms/preform/en/discount-viagra/cheapest-viagra-on-line.html%5Dcheapest viagra on line[/url]

Ich habe dies bis heute als Aktion von einzelnen Spammern eingestuft, die versuchen Geld zu verdienen. Da ich zur Zeit das Buch von John Rengen „Rubio spuckt’s aus“ am lesen bin, hat sich mein Gesichtspunkt dazu etwas verändert.

Grundsätzlich ist es der Pharmaindustrie ja piepegal, ob Ihre Medikamente korrekt verschrieben eingenommen werden oder via Spammails im Internet abgesetzt werden. Wirtschaftlich gesehen ist auch das ein Absatzkanal, welcher nicht mal so viele lästige Zwischenschritte wie Arztbesuch, Rezept erhalten und Medikament in der Apotheke holen beinhaltet. „Näher zum Kunden“ könnte man da das Motto nennen.

Die Pharamindustrie sollte also nicht nur als Drogendealer im Internet geächtet werden, sondern auch als die grössten Spampoduzenten in Betracht gezogen werden. Jedenfalls habe ich noch nichts darüber gehört, dass die Pharmaindustrie den Medikamentenhandel im Internet zu unterbinden sucht.
Die Werbung für Drogen und rezeptpflichtige Medikamente ist bei den Versendern von Spam besonders beliebt. Dieses Thema dominiert die Hitliste der am häufigsten empfangenen Spam-Mails.

Advertisements

Autor: Dirk Leinher

Herzlich willkommen an alle die mehr über Scientology und Dianetik herausfinden möchten. Ich bin ein Scientologe aus der Schweiz und wie ihr sicher annehmt, ist religo nicht mein richtiger Name. Ich habe als Benutzername dieses Wort ausgewählt. Warum? Grundsätzlich besteht das Wort einerseits aus “re” was lateinisch ist und “ligo” auch lateinisch. RE: bedeutet “wieder” oder “zurück” LIGO: bedeutet “ich verbinde” oder einfach “ich binde” Das Wort “RELIGO” wird zwar nicht als Ursprung des Wortes Religion (religio) angesehen, aus meiner Sicht wäre dies jedoch passender. Religion ist aus meiner Sicht, egal welcher Konfession oder Religion jemand angehört, die Art und Weise wie jemand sich Gott oder der Schöpfung und somit dem Ursprung annähert. sich “WIEDER MIT IHM ZU VERBINDEN” oder “ZU VEREINEN”. Das Wort RELIGIO (wenn man den Wörterbüchern glauben will) das als Herkunft für Religion gilt, bedeutet quasi das Gegenteil. Es wird unter anderem mit “Gottesfurcht” definiert. Auf diesem Blog möchte ich meine Religion Scientology allen interessierten Menschen näher vorstellen. Unter meiner Religion verstehe ich meinen Weg zur Selbstentdeckung, mein Weg wie ich mich mit dem Ursprung, dem Schöpfer wieder-verbinde und geistige Freiheit erlange.

1 Kommentar zu „Pharmaindustrie als Spammer“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s