Eine Entschuldigung von BBC Panorama Reporter John Sweeney die keine ist.


BBC Reporter John Sweeney versuchte sich bei der angeschrienen Person zu entschuldigen, gleichzeitig war es aber eine weitere Beschuldigung in Richtung Scientologen, ihn zu manipulieren. Sweeney, dessen journalistische Taktik nach eigenen Aussagen „jemandem mit einem Stock ins Auge schlagen und danach beobachten was passiert“ ist, hat anscheinend Mühe zu akzeptieren, dass jemand sein Vorgehen selber dokumentierte.

Advertisements

Autor: Dirk Leinher

Herzlich willkommen an alle die mehr über Scientology und Dianetik herausfinden möchten. Ich bin ein Scientologe aus der Schweiz und wie ihr sicher annehmt, ist religo nicht mein richtiger Name. Ich habe als Benutzername dieses Wort ausgewählt. Warum? Grundsätzlich besteht das Wort einerseits aus “re” was lateinisch ist und “ligo” auch lateinisch. RE: bedeutet “wieder” oder “zurück” LIGO: bedeutet “ich verbinde” oder einfach “ich binde” Das Wort “RELIGO” wird zwar nicht als Ursprung des Wortes Religion (religio) angesehen, aus meiner Sicht wäre dies jedoch passender. Religion ist aus meiner Sicht, egal welcher Konfession oder Religion jemand angehört, die Art und Weise wie jemand sich Gott oder der Schöpfung und somit dem Ursprung annähert. sich “WIEDER MIT IHM ZU VERBINDEN” oder “ZU VEREINEN”. Das Wort RELIGIO (wenn man den Wörterbüchern glauben will) das als Herkunft für Religion gilt, bedeutet quasi das Gegenteil. Es wird unter anderem mit “Gottesfurcht” definiert. Auf diesem Blog möchte ich meine Religion Scientology allen interessierten Menschen näher vorstellen. Unter meiner Religion verstehe ich meinen Weg zur Selbstentdeckung, mein Weg wie ich mich mit dem Ursprung, dem Schöpfer wieder-verbinde und geistige Freiheit erlange.

3 Kommentare zu „Eine Entschuldigung von BBC Panorama Reporter John Sweeney die keine ist.“

  1. So ein Typ ist tatsächlich eine Schande für die BBC. Ja ja „es gibt einen Punkt wo man Disziplin reinbringen musss“. Offensichtlich dann, wenn man keine Argumente mehr hat. Das ist wirklich keine Entschuldigung was er da abgibt! Vor Gericht gibt solches Verhalten eine höhere Strafe. Man nennt es Uneinsichtigkeit wirklich etwas getan zu haben.

  2. Wenn man so ein Typ Jornalist sein lässt, muss man sich nicht wundern, dass die Medien immer weniger ernst genommen werden. Über Scientology weiss ich ehrlich gesagt immer noch nichts. Dass sie solche Reporter blossstellen ist aber eine positive Sache. Offensichtlich verwechselt Sweeney seinen Job mit dem Job als Soldat. Kein Wunder dass man in Ländern wie Zimbabwe nichts durch Diplomatie erreichen kann. Wenn man solche diktatorische Deppen als englische Journalisten dort hat, kann ich verstehen dass die Regierung dort nicht kooperiert.

  3. unvorstellbar, dass diese BBC Reporter preisgekrönt ist. Interessant wäre eine wirklich objektive BBC-Reportage, in der der Reporter nicht als Hauptdarsteller wirkt, sondern die reportage zeigt – und die Zuseher können sich ihr eigenes Bild machen. Damit könnte man dem Tom Cruise Clon viel eher beikommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s