Hintergründe über die Scientology Geburt


„Ja, die Hölle existiert. Es ist kein Märchen. Man verbrennt tatsächlich. Diese Hölle ist nicht am Ende des Lebens. Sie ist hier ganz am Anfang. Es ist die Hölle, was das Baby erleben muss, bevor es zu uns kommt.“

Dies die Worte des französischen Frauenarztes und Geburtshelfers Dr. Frederick Leboyer der mit seinem Konzept der sanften Geburt die Geburtshilfe nachhaltig veränderte. Seine Ratschläge für eine Geburt ohne traumatische Erfahrung für das Neugeborene werden heute in weiten Kreisen berücksichtigt.

L. Ron Hubbard beschrieb bereits im Buch Dianetik – das 1950 veröffentlicht wurde – welchen immensen Einfluss das Geburtserlebnis auf das Leben eines Menschen hat. Es wird auch beschrieben was berücksichtigt werden sollte, damit die Geburt möglichst keine traumatische Erfahrung für das Kind und auch nicht für die Mutter wird. Die „sanfte Geburt“ – wie sie vom französischen Arzt Dr. Frederick Leboyer empfohlen wird – bestätigt die Entdeckungen von L. Ron Hubbard. Die Sinneswahrnehmungen eines Babys sind bereits lange vor der Geburt vorhanden und haben einen Einfluss auf das spätere Leben des Menschen. L. Ron Hubbard empfiehlt eine möglichst stille, ruhige Geburt wo keine unnötigen Geräusche oder gar „Anfeuerungsrufe“ der Geburtshelfer vorhanden sind, da das Kind bereits alle Wahrnehmungen speichert. In kürzlichen Medienberichterstattungen wurde die stille Geburt völlig verdreht dargestellt. Eine stille Geburt ist ruhig und es werden keine unnötigen Worte gesprochen. Dies hat nichts mit einem „Maulkorb“ für die werdende Mutter zu tun oder damit dass ihr verboten wird zu schreien.

Möchten Sie selber erfahren was eine solche Geburt wirklich bedeutet und welche Wirkung dies auf das Leben eines Menschen hat? Hier finden Sie einen aktuellen Artikel.

Die englische Website über die Geburt unter Berücksichtigung der Konzepte von Dianetik und Scientology gibt Ihnen detaillierte Antworten.

Wie können Sie ein Kind zu einem selbstbewussten und selbständigen Mnschen aufziehen, der Sie als einen wahren Freund betrachtet? Lesen Sie diesen Artikel über die Erziehungsgrundlagen der Scientology.

Im Buch Dianetik wird beschrieben wie sich Wörter, die während eines schmerzhaften Erlebnisses gesprochen werden, im späteren Leben auswirken können. „Dianetik- Der Leitfaden für den menschlichen Verstand“ von L. Ron Hubbard 

„Geburt ohne Gewalt“ von Dr. Frederick Leboyer

Advertisements

Autor: Dirk Leinher

Herzlich willkommen an alle die mehr über Scientology und Dianetik herausfinden möchten. Ich bin ein Scientologe aus der Schweiz und wie ihr sicher annehmt, ist religo nicht mein richtiger Name. Ich habe als Benutzername dieses Wort ausgewählt. Warum? Grundsätzlich besteht das Wort einerseits aus “re” was lateinisch ist und “ligo” auch lateinisch. RE: bedeutet “wieder” oder “zurück” LIGO: bedeutet “ich verbinde” oder einfach “ich binde” Das Wort “RELIGO” wird zwar nicht als Ursprung des Wortes Religion (religio) angesehen, aus meiner Sicht wäre dies jedoch passender. Religion ist aus meiner Sicht, egal welcher Konfession oder Religion jemand angehört, die Art und Weise wie jemand sich Gott oder der Schöpfung und somit dem Ursprung annähert. sich “WIEDER MIT IHM ZU VERBINDEN” oder “ZU VEREINEN”. Das Wort RELIGIO (wenn man den Wörterbüchern glauben will) das als Herkunft für Religion gilt, bedeutet quasi das Gegenteil. Es wird unter anderem mit “Gottesfurcht” definiert. Auf diesem Blog möchte ich meine Religion Scientology allen interessierten Menschen näher vorstellen. Unter meiner Religion verstehe ich meinen Weg zur Selbstentdeckung, mein Weg wie ich mich mit dem Ursprung, dem Schöpfer wieder-verbinde und geistige Freiheit erlange.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s