L. Ron Hubbard, David Miscavige und die Scientology-Religion


Scientology existiert nun seit 60 Jahren und zählt zu den Neuen Religiösen Bewegungen weltweit. Zwei Namen tauchen in der  Berichterstattung über diese Religion immer wieder auf. Es ist der Gründer L. Ron Hubbard und David Miscavige, das Oberhaupt der Scientology-Religion.

L. Ron Hubbard wurde am 13. März 1911 in Tilden, Nebraska als Sohn von Harry Ross Hubbard und Leodora Hubbard geboren.

David Miscavige wurde erst 49 Jahre später im Jahr 1960 in Buck County (USA) geboren. Doch schon Anfang der 70er  begegnete er dem Scientology-Gründer L. Ron Hubbard in East Grinstead, West Sussex, England. David Miscavige ist mit seiner Familie dort hingezogen, um Scientology-Kurse zu besuchen. Mit 12 Jahren hatte Miscavige als jüngster Auditor geistliche Beratung Scientologen in Saint Hill gegeben. Im Jahr 1976 trat er der See Organisation (USA), einer religiösen Ordensgemeinschaft die Jahre zuvor gegründet worden ist, bei. Nach persönlicher Instruktion von L. Ron Hubbard hatte er bei den allerersten Scientology-Ausbildungsfilmen als Direktor für Fotografie gearbeitet.

David Miscavige stieg in der See-Organisation auf und wurde schließlich 1982 vom Scientology-Gründer zum Treuhänder vom Religious Technology Center, einer neuen Körperschaft, die mit Urheber- und Markenrechten von Dianetik und Scientology betraut ist, ernannt. Im Jahr 1986 wurde er sogar Vorstandsvorsitzender (Chairman of the Board) des RTCs.

Auch ich hatte eine kurze Begegnung mit David Miscavige 1995 bei Veranstaltung der internationalen Vereinigung von Scientologen (IAS). Es war ein kurzes, aber sehr freundliches Gespräch mit ihm, dem Oberhaupt der Scientology-Religion.

Scientology-Kirche Berlin – Lange Nacht der Religionen 2013


Das Gebäude der Scientology-Kirche Berlin e. V.
Die Scientology-Kirche Berlin e. V.

Seit Jahren werden in vielen Hauptstädten Europas und weltweit neue Scientology-Kirchen etabliert. Neben neuen Gebäuden in Rom, Madrid, Mexiko-City, Washington D. C.  und  Moskau wurde am 13. Januar 2007 das neue sechsstöckige Gebäude der Scientology-Kirche Berlin im Stadtteil Charlottenburg an der Kreuzung der Otto-Suhr-Allee und Cauerstraße im Beisein von über 5.000 Scientologen und Gästen aus 31 Ländern eröffnet.

Anlässlich der 2. Langen Nacht der Religionen in Berlin 2013 hält die Scientology-Kirche Berlin e.V. am 17. August 2013 von 18:00n – 24:00 Uhr kurze Vorträge und Besichtigungen in ihren Räumlichkeiten; ebenfalls werden Videos und Spots in der Öffentlichkeitsabteilung gezeigt. „Scientology-Kirche Berlin – Lange Nacht der Religionen 2013“ weiterlesen

Was bedeutet das Wort Scientology? – Wortherkunft, Erklärung, Zitate


Interview mit Scientology-Gründer L. Ron Hubbard
Bild eines Interviews mit L. Ron Hubbard 1966 in Simbabwe

Was ist die Herkunft und Bedeutung des Wortes Scientology? Hat es etwas mit dem englischen Wort „Science“ (Wissenschaft) zu tun, wie man vermuten könnte?

Oder geht die Bedeutung des Wortes auf eine völlig andere Wortherkunft zurück?

Diesen Sachverhalt möchte ich näher erörtern.

Dazu habe ich nicht nur die korrekte Definition des Wortes Scientology gefunden, sondern kann auch einige Erklärungen des Gründers L. Ron Hubbard präsentieren, die aufzeigen, welche Inhalte die angewandte religiöse Philosophie Scientology enthält.

Scientology – Wortherkunft und Bedeutung

In meinem Studium des Vortrags Die Hoffnung des Menschen (vom 3. Juni 1955), bin ich auf eine Textpassage (Seite 24) gestoßen, die eine gute Definition und Wortherkunft des Wortes Scientology liefert. L. Ron Hubbard schreibt dazu „Was bedeutet das Wort Scientology? – Wortherkunft, Erklärung, Zitate“ weiterlesen