Die Kabale – Heimtückische hinterhältige Machenschaften mit böser Absicht


Es ist Zeit aktiv zu werden, um nicht in ein Zeitalter dunkelster Tyrannei und Versklavung zurück zu fallen.

Es spielt keine Rolle ob du bisher eher Symphatie für den Kommunismus, für politisch rechts, links oder „in der Mitte“ ausgerichtete Parteien gehegt hast. Es ist egal ob du Atheist oder Monotheist bist, egal ob du Heide, Germane, Christ, Moslem, Katholik, Protestant, Shiite, Hindu, Jude, Sunnit, Shiit, Schandschit, Druse, Jeside, Shinto, Hoodoo oder Alewit und egal ob du Teil einer der vielen tausenden anderen Richtungen bist. Nebst allen oben aufgeführten Richtungen, spielt es weiterhin keine Rolle welcher Rasse, welchem Bekenntnis, welcher Ethnie, Religion, Weltanschauung oder politischem System du dich auch immer zugehörig fühlst.

Wenn du dieses hier liest, bist du ein Mensch und du bist dein eigenes Bewusstsein. Einige nennen dies „die Seele“ andere nennen dies das „unvergessliche Selbst“, die Atheisten haben individuelle Vorstellungen der eigenen Existenz und was es damit auf sich hat. Das alleine zählt. Schau dir die beiden folgenden Videos an und setze dich für die Freiheit ein, deine eigene Überzeugung weiterhin leben zu können.

Aldous Huxley: Schöne Neue Welt (https://amzn.to/2XQnjBE *)
Aldous Huxley: Wiedersehen mit der Schönen Neuen Welt (https://amzn.to/2YoroMp *)
Étienne de la Boetie: Von der freiwilligen Knechtschaft (https://amzn.to/2XQ0tKe *)
Friedrich A. von Hayek: Der Weg zur Knechtschaft (https://amzn.to/2C0Z0sl *)

Auf KaiserTV erscheinen wöchentlich Videos und Podcasts über Philosophie, Kultur, Literatur und Gesellschaft.  – Dienstag, 21 Uhr: Livestream of Consciousness – Samstag, 21 Uhr: Exklusiver Livestream für Unterstützerinnen und Unterstützer  – Sonntag, 21 Uhr: Gunnars BuchClub „Weiser mit Kaiser“ Gunnar Kaisers Roman „Unter der Haut“ (Berlin Verlag 2018, Piper Verlag 2019): http://amzn.to/2juOkG0
* Unterstützen könnt ihr KaiserTV mit einer – Kanalmitgliedschaft: https://bit.ly/35diV1x – auf Patreon: https://www.patreon.com/gunnarkaiser – mit Paypal: http://www.paypal.me/gunnarkaiser – per Kontoüberweisung oder Bitcoin: https://kaisertv.de/spenden/ – Amazon Affiliate (als Lesezeichen speichern) https://amzn.to/2lQ09Yf * YOUTUBE-Kanal „Morgens ein Kaiser“ https://bit.ly/2ASYskn

Scientologen in Deutschland – endlich Klarheit


Die Kontroverse rund um Scientology und die Scientologen in Deutschland reisst nicht ab. Seit den 70er Jahren findet diese Kontroverse immer neue Nahrung. Viel wurde darüber geschrieben, gerätselt und getuschelt. Doch wer sind die Scientologen wirklich? Wie denken Sie über gesellschaftliche Themen?

Scientologen in Deutschland - Eine sozialwissenschaftliche Umfrage unter 300 Scientologen in Deutschland

 

 

Amazon Ebook – Scientologen in Deutschland Endlich knallharte Fakten zur über 40 Jahre alten Kontroverse, bereitgestellt durch ein von der europäischen Union unterstützten Projektes.

 

 

 

Wie der Mensch zum Unmenschen gemacht wird


Die meisten Menschen werden gut geboren. Die meisten Menschen werden mit einem angeborenen Sinn für Anstand, einem guten Gerechtigkeitsbegriff und einem angeborenen Verständnis von richtig und falsch geboren. Eines der ersten Dinge, die man aus dem Mund eines Kindes hört, ist: „Das ist nicht fair.“ Niemand muss ihnen das Prinzip der Fairness beibringen. Es ist einfach da.

Die meisten Menschen sind auch soziale Wesen, die sich von Haus aus um andere kümmern. Für ein extremes Beispiel: Der einfachste Weg für einen Terroristen, den sofortigen Gehorsam von Geiseln zu erlangen, ist die Drohung, eine andere Geisel zu töten. Es ist auch üblich, dass Soldaten ihr Leben und ihre Gliedmaßen aufgeben, um ihre Kameraden zu retten.

Propaganda- und Werbeprofis, Prozessanwälte, krumme Politiker, Machtjunkies und Psychos sind sich der Grundtugend und der Ehrenhaftigkeit in den Menschen durchaus bewusst. Sie manipulieren es, um ihren Zwecken zu dienen.

Die größten Serienmörder in der Geschichte sind nicht „dieser stille Typ, der im Keller seiner Mutter lebt“; Sie sind schlau genug, um daraus ein Großunternehmen zu machen. Sie sind begabt genug, um sonst menschenwürdige Menschen zu rekrutieren, um ihre wahnsinnigen Ziele zu verwirklichen und multinationale Konzerne zu schaffen.

Von Dschingis Khan bis Napoleon, Hitler und Mao, bis hin zu den Volksmassen, ethnischen und religiösen Massakern, die heute noch andauern, beginnen alle Tyrannen mit der Kunst und Wissenschaft der Entmenschlichung auf der Grundlage der gleichen mathematischen Annahme: „A“ ist weniger als “ B „(A <B), ausgedrückt als“ Du bist weniger als ich, sie sind weniger als wir und verdienen daher, zerstört zu werden. Lass das Schlachten beginnen.“

Es beginnt mit Klatsch auf dem Schulhof oder mit Online-Mobbern und wird im Laufe der Jahre weiterentwickelt und verfeinert. Vor der Entstehung der grossen Hauptreligionen der Welt, welche alle auch die Botschaft des Friedens tragen, der Botschaft sich um andere zu sorgen und andere so zu behandeln wie man selbst behandelt werden möchte, war das Einzige, was es gab, Krieg, Grausamkeit und Barbarei. Es gab keine Zivilisation. Die einzigen Götter waren Gewalt, Schlächterei und Tod.

Es gibt einen sehr guten Grund für die derzeitige „Entmenschlichungskampagne“ gegen Scientologen. Scientology versucht, zusammen mit den meisten anderen Religionen, das Gegenteil von Entmenschlichung zu tun. Sein Zweck ist es, Menschen zu erheben und zu verbessern, den Intellekt, den Sinn für Anstand und die Fähigkeit der Menschen, deren Leben sie berührt, zu stärken und zu verbessern. Scientologen sind die Feinde von Entmenschlichern, die sich wie Krebs auf allen Ebenen der Gesellschaft ausbreiten.

Eine Eigenschaft, die alle Fanatiker teilen, ist Feigheit. Die einzige Macht, die sie jemals haben, wird durch die Manipulation von anständigen und mutigen Menschen in Grausamkeiten in ihrem Namen erlangt; Fanatiker werden nur diejenigen annehmen, die sie für schwach halten, aber sie werden gut im Hintergrund bleiben und jeden beleidigen, der stark erscheint. Jede Tapferkeit, die sie haben, dauert nur so lange, bis die Leute, auf die sie zielen, aufstehen.

Nun, für uns Scientologen – die die andere Wange zu lange hingehalten habe – ist diese Zeit gekommen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Fanatiker zusammen mit ihren abscheulichen Entmenschlichungskampagnen in den Hintergrund der Zivilisation zurückfallen werden.

Egal ob Sie Scientologe sind oder nicht, es gibt einfache Lebenshilfen um verschiedenste Bereiche des Lebens 1. besser zu verstehen und 2. in die gewünschte Richtung zu verändern. Probieren Sie es aus, machen Sie einen kostenlosen Online Kurs um die Scientology anzuwenden um mehr Lebensqualität zu erreichen.

Kostenlose Scientology Online Kurse

Orientierungspräferenzen von Scientologen, Zeugen Jehovas und Buddhisten


Der Religionswissenschaftler Máté-Tóth vom Institut für Religionswissenschaft der  Universität Szeged in Ungarn, erstellt empirische Studien über die Orientierung von Mitgliedern religiöser Gruppen. Dadurch gibt er einen Anstoss die vorhandenen emotionalisierten Klischees zum Thema auf eine sachliche Ebene zu bringen.

Hier die Zusammenfassung der nachfolgend verlinkten Studie:
„In dieser Untersuchung wurden die Orientierung der Mitglieder aus verschiedener religiösen Gemeinschaften in Ungarn analysiert: Zeugen Jehovas, Scientologen und Buddhisten – als Kontrollgruppe Katholiken sowie repräsentativ die Bevölkerung Ungarns. Unter den 9 Orientierungsmöglichkeiten gaben die Befragten in verschiedener Zusammensetzung vor allem den Schriften und den Gesetzen der eigenen Gemeinschaft sowie dem Gewissen die höchste Werte. Den niedrigsten Wert bekam die Orientierung danach, „was die meisten Menschen tun“. In allen Gemeinschaften konnte einer der
eigenen religiösen Gemeinschaft gegenüber eindeutig loyale und einer weniger oder gar nicht loyale Anteil wahrgenommen werden. Diese zwei Gruppen haben klar andere Einstellungen auch zu den wichtigsten Orientierungsmöglichkeiten des Modells. Die Loyalität ist in den Gemeinschaften mehr bei Männer und bei den jüngeren zu beobachten. Mit dem Grad der Religiosität wächst die Loyalität, obwohl auch bei den am meisten religiösen eine klare autonome Gruppe wahrgenommen wurde. Zwei Orientierungsdimensionen konnten durch Faktoranalyse auskristallisiert werden: eine mehr religiöse und eine mehr gesellschaftliche Orientierung.

Mit unseren Ergebnissen konnten wir die Hypothese verifizieren, dass nicht der Typ einer Religionsgemeinschaft für die Orientierung ihrer Mitglieder bestimmend ist, sondern die Art und Weise der Religiosität.“

Eine religionswissenschaftliche Studie:
Orientierungspraferenzen_in_neuen religiösen Gruppen

US-Rapper protestiert mit Leichenwagen gegen Weltkongress der Psychiatrie


Der Kongress des Weltverbands für Psychiatrie, ging am 12.10.17 zu Ende. Täglich wurden die Psychiater mit Protestaktionen von Psychiatrie Opfern und Menschenrechtsaktivisten konfrontiert.

 

Zuerst aber zur Einleitung ein kurzer Clip über die Wahrheit von Psychopharmaka:

Am Montag, 9. Oktober skandierte der US-Rapper Chill E.B. gemeinsam mit etwa 400 Demoteilnehmern mit Fahnen, Protestschildern und 6 historischen Leichenwagen von der Gedächtniskirche bis zum City Cube Berlin am Messedamm. Mit Slogans wie: „Hey, Hey Psychiatrie: Unsere Kinder kriegt ihr nie“, „Wir haben keinen Bock auf Elektroschock“ und „Psychiatrie – Scharlatanerie“ wurde auf Missstände hingewiesen. Veranstalter war die Bundesleitung der Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte e.V. (KVPM) aus München.

Mit Trauerkränzen und eindringlichen Botschaften gegen die Stigmatisierung kindlichen Verhaltens als „Krankheit“ (wie ADHS) zog der Protestzug mit dem Leichenwagen-Konvoi durch die Stadt und forderte die Abschaffung einer Psychiatrie ohne Menschlichkeit.

Bei der anschließenden Kundgebung vor dem City Cube Berlin wurde der Protest des Rappers von einem ohrenbetäubenden „Leichenwagen-Hupkonzert“ und zusätzlichen Druckluftfanfaren unterstützt.

Mit Menschenrechtssongs und Vorträgen wandten sich die Aktivisten gegen die Pathologisierung abweichenden Verhaltens durch die Psychiatrie, gegen schädigende Praktiken wie Dauermedikation mit persönlichkeitszerstörenden Psychopharmaka, Hirnverstümmelungen und Elektroschocks sowie gegen korrupte Allianzen mit großen Pharmafirmen. Dutzende Psychiater des Kongresses filmten durch die Fenster mit ihren Handykameras den Protest der Menschenrechtler, viele kamen vor die Tür um bessere Aufnahmen zu bekommen.

Der Vorstand der KVPM Bundesleitung wies auf die Verbrechen der Nazi-Psychiatrie hin, die für die Ermordung von ca. 250.000 – 300.000 Menschen verantwortlich zeichnet. Bei einem bewegenden Geigenstück („You raised me up“ von Rolf Lovland und Brendan Graham), das von einer Violinistin live auf einer

E-Geige vorgetragen wurde, ließen die Demonstranten im Gedenken an die Opfer der Psychiatrie DAMALS wie HEUTE etwa 500 mit Helium gefüllte Luftballons gen Himmel steigen.

Nach Beendigung der Kundgebung kamen die Aktivisten auf dem Potsdamer Platz zusammen, um dort vor einem 150 Quadratmeter großen Zelt die internationale Wanderausstellung „Psychiatrie: Tod statt Hilfe“ für zwei Wochen offiziell zu eröffnen. Hauptrednerin der Eröffnung war Dr. Linda Lagemann, eine Psychologin aus San Francisco. 23 Jahre führte Dr. Lagemann eine private Praxis. Sie beobachtete, dass der Bereich der geistigen Gesundheit mehr und mehr von einer psychiatrischen Industrie dominiert wird, bei der nicht der Mensch, sondern die Stigmatisierung abweichenden Verhaltens im Vordergrund steht, um den Absatz von Psychopillen zu steigern. Daraufhin schloss Dr. Lagemann ihre Praxis und spricht sich seitdem in zahlreichen Radio- und Fernsehinterviews in den USA gegen diesen Trend aus.

Die Ausstellung für Menschenrechte und gegen psychiatrische Folter auf dem Potsdamer Platz deckt mit 8 großen Stellwänden und 14 preisgekrönten Dokumentarfilmen mit Berichten von 160 Experten und Betroffenen Hintergründe zur unheiligen Allianz zwischen Psychiatrie und Pharmaindustrie auf und zeigt, wie man sich und andere vor falschen Psycho-Diagnosen und negativen Auswirkungen schützen kann.

Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Für mehr Informationen: Bernd Trepping, Nicola Cramer; Tel.: 0178 – 613 74 67 od. 0178 – 540 47 35.

Neu veröffentlichte Video-Kurzwarnungen:

Unmittelbare Gefahr eines bevorstehenden 3. Weltkrieges?


Die Lage im nahen Osten ist äusserst angespannt und belastet das Verhältnis zwischen den Briten/USA einerseits und Russland/China andererseits sehr stark.
Während die westlichen Medien gerne melden, dass ein Sturz der syrischen Regierung bloss zum Schutze der Bevölkerung gefordert wird, weiss jeder der etwas über den eigenen Tellerrand hinausblickt, dass es sich dabei um eine von den USA und den Briten betriebene Neuauflage des kalten Krieges handelt.

Hier eine Einleitung eines sehr interessanten Artikels aus der Zeitung neue Solidarität:

Niemand wird einen dritten Weltkrieg überleben: Selbstmord der Menschheit muß verhindert werden!

Von Helga Zepp-LaRouche
Erneut wächst die Gefahr eines „Präventivschlags“ gegen den Iran und damit einer Eskalation zum Atomkrieg, an dem die USA, Rußland und China beteiligt wären. Für jeden normal denkenden Menschen ist klar, daß nur Wahnsinnige die Auslöschung der menschlichen Gattung riskieren können.

Die Lunte zum Dritten Weltkrieg brennt: Laut David Ignatius von der Washington Post befürchtet der amerikanische Verteidigungsminister Leon Panetta, daß Israel höchstwahrscheinlich im Zeitraum zwischen April und Juni einen Militärschlag gegen die iranischen Atomanlagen ausführen werde. Die deutschen Medien berichten – nach monatelangem skandalösen Schweigen zu diesem Thema -, daß Berlin fürchte, der Westen könnte in einen Konflikt mit unkalkulierbaren Konsequenzen hineingezogen werden. Es muß deutlicher gesagt werden: Wenn Israel einen Schlag gegen den Iran führt, wird der Iran zu einem Gegenschlag ausholen, der nach eigener Aussage auch amerikanische Einrichtungen treffen wird, was spätestens dann zum Einsatz britischer und amerikanischer Militäroperationen gegen den Iran führen wird.

Das wäre nur der Auslöser für den großen Thermonuklearkrieg mit den USA, Großbritannien und der NATO auf der einen Seite und Rußland, China, dem Iran und Syrien und weiteren Verbündeten auf der anderen Seite. Würde bei einem solchen Krieg auch nur ein Bruchteil der vorhandenen thermonuklearen Waffen eingesetzt, würde jegliche Form menschlichen Lebens auf diesem Planeten ausgelöscht werden. Für jeden normal denkenden Menschen ist es klar, daß nur Wahnsinnige die Auslöschung der menschlichen Gattung riskieren können.

Hintergrund der Sorge Panettas ist die Botschaft, die der gegenwärtige Mossad-Geheimdienstchef Tamir Pardo bei seinem jüngsten Besuch in Washington von Premierminister Netanyahu überbrachte. Darin wird behauptet, daß der Iran spätestens im Juni seine Atomanlagen in unterirdische, für konventionelle Waffen nicht mehr erreichbare Bunker verlagert haben werde. Schon auf dem Weeltwirtschaftsforum in Davos hatte der israelische Verteidigungsminister Barak behauptet, der Iran stünde kurz davor, in eine „Immunzone“ zu gleiten, in der es nur noch für die USA möglich sei, die iranischen Anreicherungsanlagen auszuschalten oder ernsthaft zu beschädigen.

Nach informierten Quellen war diese Intervention Pardos die direkte Reaktion auf Äußerungen des amerikanischen Generalstabschefs Dempsey, der vor über einer Woche bei seinem Besuch in Tel Aviv Israel direkt davor gewarnt hatte, einen unilateralen Militärschlag gegen den Iran zu führen. Nach wiederholter Aussage amerikanischer Geheimdienste betreibe der Iran seit 2003 kein militärisches Nuklearprogramm. Voice of America berichtete am Freitag, daß die Einschätzung des „National Intelligence Estimate“ vom Oktober 2011 zu demselben Schluß gekommen sei wie der entsprechende Bericht von 2007, nämlich daß der Iran derzeitig kein militärisches Atomwaffenprogramm verfolge, eine Einschätzung, die sowohl von Generalstabschef Panetta, dem Chef des National Intelligence, Clapper, und dem ehemaligen Chef des National Intelligence Council, Thomas Finagar, geteilt wird. Ein Inspektorenteam der Internationalen Atomenergiebehörde, das Ende Januar die Atomanlagen in Iran besichtigt hatte, drückte zudem seine Zufriedenheit über die Kooperationsbereitschaft des Iran aus.

Lesen Sie den gesamten Artikel hier