Bioresonanz und Scientology – altes Thema von den Medien neu aufgewärmt


Es ist doch erstaunlich wie verzweifelt die Journalisten nach Schlagzeilen lechzend, uralte Themen wieder neu aufwärmen, um die seit Jahren sinkenden Einnahmen zu stützen.

Zudem scheint gerade jetzt dringend eine Ablenkung von den wirklich wichtigen Themen notwendig. Grundsätzlich wäre es doch weit wichtiger zu thematisieren wie wir gesund bleiben können, als darüber zu streiten, ob nun die Biochemie oder die Biophysik „recht“ hat. Dass man aber einen Biochemiker als Experten für die Funktion eines Gerätes der Biophysik heranzieht ist halt etwa das gleiche wie wenn man einen Maurer als Experte hernimmt, um die Arbeit eines Elektrikers zu beurteilen.

Da das Thema Bioresonanz immer wieder im Zusammenhang mit Scientology auftaucht, verlinke ich hier nochmals meinen Artikel, den ich vor über 10 Jahren dazu schrieb: Das E-Meter von Scientology und die Bioresonanztherapie

Falls Sie sich dafür interessieren wie man gesund bleibt, statt darum kämpft geheilt zu werden, empfehle ich zuerst mal diesen Song:

Um sich weniger von Negativem beeinflussen zu lassen, können Sie danach zum Beispiel den kostenlosen online Kurs „Lösungen für eine gefährliche Umwelt“ besuchen.

https://www.scientology-zurich.org/courses/solutions/overview.html

Die Kunst des kritischen Denkens


Zu diesem Zeitpunkt kann man mit Sicherheit sagen, dass nichts und niemand in der jüngeren Geschichte eine intensivere, unerbittlichere und nachhaltigere öffentliche Schmierenkampagne erhalten hat als die Scientology-Kirche, die Religion selbst und ihr Gründer L. Ron Hubbard. Vergleicht man die Liste der tatsächlichen Probleme in der heutigen Welt, so kann jeder schnell erkennen, dass die Kampagne gegen Scientology so unverhältnismäßig ist, dass selbst der Durchschnittsmensch das Gefühl bekommt, dass etwas nicht ganz stimmt.

Und er würde richtig liegen!

Warum sollte so viel Tinte, Zeit, Terabytes und Geld ausgegeben werden, um so viele Menschen wie möglich von Scientology fernzuhalten? Mit den Worten von Agatha Christies berühmtem fiktiven Detektiv Hercule Poirot: „In diesem Raum gibt es zu viele Hinweise.“

Was hat Scientology und die Kampagne dagegen mit dem Thema kritisches Denken zu tun? Die Antwort lautet: alles.

Kritisches Denken ist der Prozess der Analyse von Informationen, um den Wahrheitsgehalt einer Aussage, Annahme, Meinung, Schlussfolgerung, eines Gedankens oder einer Situation zu bestimmen. Es ist die Fähigkeit, die den Kern der Entdeckungen von L. Ron Hubbard ausmacht und auch die Wirksamkeit, Nützlichkeit und den Erfolg von Scientology.

Möglicherweise ist es unpassend, dass eine Religion die Fähigkeiten des sogenannten „kritischen Denkens“ lehrt (und dies ist eine Fähigkeit). Aber wenn Sie darüber nachdenken, was könnte eine heiligere, göttlichere oder spirituellere Suche sein als die Entdeckung einer und aller Formen der Wahrheit?

Es bedarf einer sehr bescheidenen Person, um zuzugeben, dass sie im Vergleich zur Wahrheit keine Rolle spielt. Kritisches Denken beginnt mit der einen Frage: „Ist es wahr?“

Die größten Fortschritte im Wissen der Menschheit haben damit begonnen, dass eine Person diese eine Frage gestellt hat. In dem Moment, in dem Sie diese Frage zu allem stellen, was Ihnen beigebracht wurde, und wenn Sie glauben, zu wissen, was „jeder“ denkt und was die Meinung der Bevölkerung ist, befinden Sie sich möglicherweise in großer Verwirrung. Aber stellen Sie die Frage trotzdem weiter und Sie werden anfangen, die Dinge für sich selbst zu klären, ohne sich auf andere Menschen, die Medien, „Experten“ und „Behörden“ verlassen zu müssen, um zu beurteilen, ob etwas wahr ist oder nicht. Sie werden schnell beginnen, Ihre eigenen Fähigkeiten zu entwickeln.

Kritisches Denken erfordert, dass die Wahrheit für Sie das Wichtigste ist. Keine Emotionen oder Meinungen. Nicht dein Ego oder deine Selbstbedeutung. Nicht was deine Familie oder andere Leute denken. Nicht was populäre Meinung ist. Nicht deine Vorlieben, Hass, Politik, -ismen, Unzufriedenheit und Vorurteile – nicht so, wie du denkst, dass die Dinge sein sollten, sondern so, wie sie tatsächlich sind. In deinem Verstand und in deinem Herzen müssen diese Dinge der Wahrheit immer den Rücken kehren. Kritisches Denken erfordert die Bereitschaft herauszufinden, dass Sie sich geirrt haben. Auch völlig falsch. Dass jeder, den du kennst, sich geirrt hat. Dazu muss man wissen, dass man es nicht weiß, zugeben, dass man es nicht weiß, und es dann herausfinden. Dann erfordert es die Bereitschaft zu ändern, was Sie herausgefunden haben und was Sie daraus geschlossen haben, wenn wahre Informationen präsentiert werden, die nicht mit dem übereinstimmen, was Sie für wahr hielten.

Sobald ein Scientologe anfängt, kritisches Denken zu erlernen, beginnt er, Fragen zu stellen – Dinge zu hinterfragen, die „jeder kennt“. Sagt dieser Politiker / Journalist / Nachbar / Geliebte die Wahrheit? Wenn nicht, was haben sie wirklich vor? Befragt zu werden, kann manche Menschen sehr unwohl fühlen. Besonders Lügner, BSer und Betrüger. Sie mögen es nicht, befragt zu werden. Lügner, Betrüger, Betrüger, Drogendealer (legal und illegal), Quacksalber, Schlangenölverkäufer, Psychopathen, Kriminelle, Soziopathen, Narzissthen usw. sind wirklich verärgert, wenn sie befragt werden. Es ist daher ganz natürlich, dass sie sich wirklich über Scientology aufregen.

Als junger, frisch gebackener Ingenieur begann L. Ron Hubbard mit diesem „verärgerten“ Spiel, als er sich traute, Fragen zu stellen wie:

„Warum ist das Gebiet der psychischen Gesundheit so weit hinter anderen Wissenschaften zurückgeblieben?“

„Lobotomien machen Menschen wirklich gesund?“

„Was ist überhaupt „psychische Gesundheit“?“

„Ist „normal“ wirklich das Gleiche wie gesund?“

„Wissen diese Experten für psychische Gesundheit wirklich, was sie tun?“

„Verwenden sie Wissenschaft überhaupt?“

Wenn Sie der Meinung sind, dass Fragen wie diese nicht alle, die auf dem Gebiet der psychischen Gesundheit arbeiten, verärgern würden, denken Sie noch einmal darüber nach. Und das ist nur eine Branche. Versuch es selber. Übe, diese eine Frage zu stellen. Es kann Spaß machen.

Ein Politiker wird behaupten, alle Antworten zu haben. Ist es wahr?

Die Nachrichtenmedien werden Ihnen sagen, wie schrecklich und gefährlich Ihre Welt ist. Ist es wahr?

Die Pharmaindustrie wird Ihnen sagen, dass Medikamente die einzige Lösung für schmerzhafte Emotionen und unangenehme Kinder sind. Ist es wahr? Und die firmeneigenen Medien werden weiterhin fordern, dass jeder Angst vor Scientology hat. Ist es wahr?

Akte Scientology – brisante Enthüllungen


„Die Akte Scientology – die geheimen Papiere der Bundesregierung“
Autorenlesung mit Dr. Peter Schulte, ehemaliger Sektenbeauftragter.
Was steckt wirklich hinter der Kontroverse um Scientology?
Eintritt frei.

akte-scientology

Life Coaching auf der Grundlage der Scientology Philosophie


21557475_373678459729260_3729520748270013272_nWird Ihr Leben irgendwie immer komplizierter? Beobachten Sie, dass Sie immer wieder das Gleiche bei sich selbst oder anderen verändern möchten? Sie haben viele Erfahrungen und trotzdem seit längerem die gleichen nicht zufriedenstellenden Lebenssituationen im Privaten oder im Job? Sie sind trotz genügend Schlaf müde, ausgelaugt oder gereizt?  Treten Sie trotz Ihrer grundsätzlich optimistischen Einstellung an Ort und Stelle?

Vieles ausprobiert und trotzdem eher Rückschritte erlebt? Haben sie es satt dass Ihnen gesagt wird was Sie tun sollen um das eigene Leben zu verbessern?

Mit Scientology Life Coaching finden Sie für sich selbst gezielt heraus, wo Sie den Hebel ansetzen können um Ihr eigenes Potenzial besser auszuschöpfen. Dabei geht es ganz alleine um Ihre Wünsche, Ihre Ziele und Ihre Vorstellungen einer verbesserten Lebensqualität.

Was sind psychosomatische Beschwerden?


Man könnte sich auch die Frage stellen: „Wie macht die Seele den Körper krank?“ Diese Frage beinhaltet grundsätzlich auch die Antwort darauf, was psychosomatische Beschwerden, psychosomatische Leiden wirklich sind. Es sind Beschwerden und Leiden, welche durch die Psyche, die Seele, den Geist oder anders gesehen durch den Verstand verursacht werden.

Haben Sie in gewissen Stress – Situationen ein Muskelzucken. Genau das ist damit gemeint, auch wenn dieses Zucken Sie vielleicht weder gross stört noch Sie körperlich beeinträchtigt. Es ist trotzdem eine psychosomatische Reaktion, eine durch das geistige verursachte körperliche Empfindung. Genau das ist das Thema der Dianetik. Im Buch „Dianetik – Der Leitfaden für den menschlichen Verstand“ werden nicht nur die Zusammenhänge sondern auch eine Methode erklärt, wie man die Ursachen psychosomatischer Beschwerden beheben kann.

Soeben wurde eine neue Website aufgeschaltet die dazu einige interessante Informationen vermittelt. Besuchen sie die Seite: http://www.verstand-und-koerper.ch

Europäische Akademie der Religionen: Podiumsdiskussion über Scientology


Die neu geschaffene Europäische Akademie der Religionen wurde im Juni 2017 mit einer Konferenz unter dem Titel „Ex Nihilo“ ins Leben gerufen, ein Wortspiel aus dem Lateinischen „aus dem Nichts“, das gewöhnlich im Kontext der Schöpfung verwendet wird. Unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments, der Europäischen Kommission, des italienischen Bildungsministeriums und anderer renommierter Institutionen nahmen an dem Programm in Bologna unter anderem tausend Wissenschaftler aus ganz Europa teil, die eine breite Palette von Disziplinen repräsentierten, die mit dem Studium der Religionen zu tun haben. Teil der Konferenz war auch eine Podiumsdiskussion zur Scientology Religion.

Wissenschaftliches Gremium über Scientology Ästhetik und Ethik
Die Diskussionsteilnehmer waren Professor Massimo Introvigne, Direktor des CESNUR (Zentrum für Studien neuer Religionen), Professor Luigi Berzano, emeritierter Professor der Abteilung für Kulturen, Politik und Gesellschaft der Universität Turin, und Professor Sylvio Calzolari, der der Theologischen Fakultät Mittelitaliens in Florenz angeschlossen ist. Tausende Gelehrte aus ganz Europa nahmen an der Eröffnungskonferenz der Europäischen Akademie der Religion in Bologna teil.

Herr Introvigne beschrieb die vielen Aspekte der Scientology, die mit den bildenden Künsten in Verbindung stehen und erklärte, dass die Scientology Schriften von L. Ron Hubbard viele Hinweise auf die Kraft der Kunst zu spiritueller Erleuchtung sowie praktische Werkzeuge für Künstler enthalten, die gewöhnlich von Scientology Künstlern verwendet werden. Er erläuterte dann die Arbeit von Scientologen, die bekannte bildende Künstler sind und die er persönlich interviewt hatte und die bekannte Künstler sind, und leitete daraus her, was aus Sicht der Scientology als „sakrale Kunst“ betrachtet werden kann. Schließlich erklärte er, dass diese künstlerische Sichtweise, die sich aus dem Wissen über Scientology ergibt, in den neuen Kirchen der Scientology, den Idealen Kirchen, entdeckt werden könne, wie beispielsweise in der Scientology Kathedrale der Flag Land Base in Clearwater, die Dutzende großartiger Kunstwerke enthält, welche die Grundsätze der Scientology Religion illustrieren. Abschließend sagte er, Scientology „schafft und pflegt eine Gemeinschaft von Künstlern und bietet mehr als nur praktischen Rat.“

Professor Luigi Berzano hielt einen Vortrag zum Thema „Scientology Raumästhetik“, basierend auf der Prämisse, dass die Natur der Ästhetik speziell und in erster Linie zu spirituellen und religiösen Formen dazugehöre, wie zum Beispiel Scientology, und dass die Sozialwissenschaft der Religion sich darauf beziehen solle. Er beschrieb die verschiedenen heiligen Orte, die man in einer Scientology Kirche finden kann und ihre Beziehung zu den heiligen Schriften und Praktiken von Hubbards Vision – einem Ort der Verehrung, der Suche und der spirituellen Freiheit. „Jeder ist der Grundstein für eine neue, bessere Welt“, sagte er.

Professor Sylvio Calzolari, der das Programm abrundete, erforschte die von L Ron Hubbard entwickelte Ethik der Scientology. „Die Mission der religiösen Ethik von Scientology ist, das Bewusstsein des Menschen zu stärken, um seinen Zustand der ethischen Harmonie wiederherzustellen“, sagte er. „Spirituelle Errettung hängt von der Selbsterkenntnis, von Beziehungen zu anderen ab (ein weiterer Hinweis auf Ethik als „Praxis“ – die Handlung des Eingreifens, Anwendens, Ausübens, Realisierens oder Praktizierens von Ideen) und das Gefühl der eigenen Zugehörigkeit zum gesamten Universum. Er beschrieb den Platz der Scientology Ethik im gesamten philosophischen System, das die Scientology bildet, und betonte die Rationalität, die er darin fand. Nach einem langen und brillanten Exposé über Scientology Lehren sagte er schließlich: „Ich bin kein Scientologe, aber ich muss sagen – nachdem ich studiert habe, was Scientology wirklich ist – bin ich ein wahrer Unterstützer.“

Das belgische Präzedenzrecht und die Bedeutung des letzten rechtlichen Gewinns von Scientology in Brüssel

Germana Carobene, Professorin an der Universität für Kanonisches Recht in Neapel, referierte über die belgische Rechtsprechung und erklärte, dass die jüngste belgische Gerichtsentscheidung über Scientology vom 11. März 2016, in der alle Scientology Kirchen sowie alle angeklagten Einzelpersonen frei gesprochen worden waren, ein wegweisendes Urteil darstelle: „eine der wichtigsten Entscheidungen für die gerichtliche Bestätigung der Religionsfreiheit“.

Kann ein Persönlichkeitstest meine Beziehung verbessern?


Vielleicht haben Sie sich auch schon diese Frage gestellt. Aufgrund langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung, kann ich diese Frage mit voller Überzeugung mit „Ja“ beantworten. Lassen Sie mich etwas ausführen, weshalb ich die Gewissheit habe, dass sich Beziehungen verbessern lassen, indem eine Person mehr über das eigene Ich, die eigene Persönlichkeit herausfindet und warum der OCA Persönlichkeitstest dazu ein sehr gut geeignetes Werkzeug ist.

 Zwei Komponenten einer erfolgreichen Beziehung:

1. Die körperliche Magnetkraft Sexualität
Eine Beziehung hat eine rein körperliche Komponente in Form der Sexualität. Die körperliche Komponente der Sexualität ist eine wahre Magnetkraft, welche Menschen dazu bringt sich völlig zu vereinen. Diese Kraft wird in vielen Bereichen als das ein und alles, als die Grundlage der Beziehung schlechthin angesehen. Falls das wirklich so wäre, sollten in unserer aufgeklärten Zeit, wo die Tabus immer mehr abnehmen, Beziehungen eigentlich glücklicher sein als früher, wo sich Mann und Frau ja kaum wagten nackt anzusehen. „Die Chemie muss stimmen“ könnte als Motto und Zusammenfassung für diese Komponente der Beziehung herangezogen werden. Es gibt nebst dieser körperlichen Komponente eine gänzlich unterschiedliche,  jedoch auch für das Sexualleben sehr wichtige weitere Komponente.

2. Die geistige Kraft: Gemeinsame Ideale und Ziele
Eine Beziehung könnte grundsätzlich als Gemeinschaft der Ziele, also als kreativer Zusammenschluss unterschiedlicher Charakteren gesehen werden. Wenn sich zwei Menschen auf geistiger Ebene annähern, geschieht dies nicht aufgrund der Magnetkraft Sexualität, sondern weil man entdeckt, dass eine andere Person das selbe anstrebt wie man selbst. Man sieht sich in der anderen Person und entdeckt Gemeinsamkeiten. Man entdeckt gemeinsame Interessen und Ziele, was dazu führt, dass man die Aktivitäten im Leben nicht mehr alleine, sondern zusammen plant. Je weitreichender diese gemeinsame Planung und auch die Umsetzung gelingt, umso stabiler und tragfähiger wird die Beziehung sein.  Diese Komponente kann sehr gut mit dem Begriff „auf gleicher Wellenlänge sein“ beschieben werden. Während das Zeugen der Kinder unter die Sexualität an sich fällt, ist der Bereich der Kindererziehung vollständig in dieser zweiten Komponente zu suchen. Je besser man sich als Eltern versteht, desto liebevoller und konstruktiver werden auch die Kinder erzogen werden.

Optimal wäre es natürlich, wenn eine Paar in beiden Bereichen sehr gut zusammen harmoniert. Ob Kinder an sich vorhanden sind oder nicht ist da zweitrangig.

Der reaktive Verstand: Der Feind im Inneren!

Oft ist es so, dass eine Beziehung zu Beginn in beiden Bereichen sehr gut funktioniert. Mit gemeinsamen Erfahrungen sammeln sich Erfolge, jedoch auch Misserfolge an. Erlebnisse mit dem Partner, welche als negativ oder gar schmerzhaft in Erinnerung bleiben. Streitereien unter sich oder sonstige Probleme im Leben, Arbeitslosigkeit, Alkohol, Burn out oder was auch immer als Grund verwendet wird.

Ob die gemeinsamen Erfolge oder die negativen oder schmerzhaften Erfahrungen überwiegen, entscheidet auch, in welche Richtung sich die Beziehung bewegt. Entweder in Richtung immer unlösbarer scheinenden Probleme oder andererseits Richtung grösserer Stabilität.  Trotz der sich anfangs fast unmerklich auswirkenden negativen Erfahrungen, kann die Beziehung noch lange hervorragend auf beiden Ebenen funktionieren, der sexuellen wie auch der geistigen. Die Negativen Erfahrungen sammeln sich nichts desto trotz an.  Irgendwann merkt man, das man dem Partner gegenüber vielleicht nicht mehr so tolerant eingestellt ist wie zu Beginn der Beziehung. Langsam aber sicher fängt man an, sich über bestimmte Dinge in kürzer werdenden Abständen zu streiten. Von da an kann es relativ schnell abwärts gehen.

Die Auswertung des OCA Persönlichkeitstestes zeigt Ihnen, wie sich vergangene negative Erfahrungen auf Ihr heutiges Verhalten auswirken. Nicht nur wie, es wird auch analysiert welche Persönlichkeitsmerkmale am meisten davon beeinflusst werden. Je mehr sich diese negativen Erfahrungen bei einer Person angesammelt haben, desto weniger ist sie „sich selbst“. Die angesammelten negativen Erfahrungen mit all den unerwünschten Verhaltensweisen, kann als reaktiver Verstand bezeichnet werden. Dieser Test kann Ihnen helfen zu erkennen wo und wie Sie den Hebel ansetzen können, um sich selbst und die Beziehung zu verbessern.

Probieren Sie es jetzt aus: Kostenloser Persönlichkeitstest