Dianetik: Seit 57 Jahren das meistgelesene Buch über den menschlichen Verstand


L. Ron Hubbard entdeckte die einzige Quelle von Albträumen, unvernünftigen Ängsten, Verstimmungen, Unsicherheiten und psychosomatischen Krankheiten – den reaktiven Verstand.

Was ist der Verstand?

Der Verstand ist grundsätzlich ein Kommunikations- und Kontrollsystem zwischen dem Thetan – dem geistigen Wesen, das die Person selbst ist – und seiner Umgebung. Er setzt sich aus geistigen Eindrucksbildern zusammen, die Aufzeichnungen vergangener Erfahrungen sind. Der Mensch benutzt seinen Verstand, um Probleme, die sich auf sein Überleben beziehen, zu stellen und zu lösen, sowie um seine Handlungen entsprechend dieser Lösungen zu lenken.DN bildlinks

Der reaktive und der analytische Verstand

Der Verstand setzt sich aus zwei Teilen zusammen – dem analytischen Verstand und dem reaktiven Verstand. Der analytische Verstand ist der rationale, bewusste, aufmerksame Verstand, der überlegt, Tatsachen beobachtet, an die er sich dann erinnert, und Probleme löst. Der reaktive Verstand ist der Teil des Verstands einer Person, der auf einer vollkommenen Reizreaktionsbasis arbeitet. Er ist nicht unter ihrer willensmäßigen Kontrolle und übt Zwang und die Befehlsgewalt über Bewusstsein, Absichten, Gedanken, Körper und Aktionen aus.

reactive-mind

Wie funktioniert die Dianetik?

In Dianetik: Der Leitfaden für den menschlichen Verstand schreibt L. Ron Hubbard: „Die Quelle von Aberration wurde als ein bisher unvermuteter Unterverstand erkannt, der, samt seinen eigenen Aufzeichnungen, unterhalb dessen liegt, was der Mensch als seinen ‚bewussten‘ Verstand versteht. Die Vorstellung vom unbewussten Verstand wird in der Dianetik durch die Entdeckung ersetzt, dass der ‚unbewusste‘ Verstand der einzige immer bewusste Verstand ist. In der Dianetik wird dieser Unterverstand der reaktive Verstand genannt.“

Der reaktive Verstand speichert keine Erinnerungen der Art, wie wir sie kennen. Er speichert bestimmte Arten geistiger Eindrucksbilder, die Engramme genannt werden. Diese Engramme sind vollständige, bis ins kleinste Detail gehende Aufzeichnungen von allen Wahrnehmungen, die in einem Augenblick teilweiser oder vollständiger „Bewusstlosigkeit“ vorhanden waren.

„Bewusstlosigkeit“ könnte durch den Schock eines Unfalls, die Betäubungsmittel während einer Operation, während des Schmerzes einer Verletzung oder dem Delirium einer Krankheit verursacht werden. Während jener Zeiten, in denen der analytische Verstand ganz oder teilweise ausfällt, schaltet sich der reaktive Verstand ganz oder teilweise ein. Ein Engramm existiert unter der Ebene der Bewusstheit, kann jedoch aktiviert werden, um seinen Inhalt geltend zu machen, und kann nicht ausgewertete, unbewusste und unerwünschte Ängste, Emotionen, Schmerzen und psychosomatische Krankheiten verursachen.

In der Dianetik erzählt die Person ein Geschehnis der „Bewusstlosigkeit“ wieder – vom Beginn bis zum Ende, solange, bis das Engramm reduziert ist, was bedeutet, dass alle Ladung oder aller Schmerz aus einem Geschehen herausgenommen oder gelöscht wird, was wiederum bedeutet, dass das Geschehnis für immer verschwunden ist. In jedem Fall ist das Individuum frei von der aberrativen Wirkung des Geschehnisses, und es kann eine enorme Erleichterung erleben und eine höhere emotionale Stufe erreichen.

Das ist das Wunder der Dianetik.

Lesen Sie das Buch und sehen Sie die begleitenden Filme auf DVD.

Advertisements

Bibliotheken bedanken sich für die grundlegenden Scientology Bücher


Damit sich die Menschen ihre eigene Meinung über die Scientology Literatur bilden können, unternahm die Scientology Kirche eine grossangelegte Bibliotheken Kampagne. In Europa haben mittlerweile bereits über 10.000 Bibliotheken kostenlos Scientology Bücher erhalten.
Länder in denen bereits ein Grossteil der Bibliotheken abgedeckt wurden, sind unter anderem Großbritannien, Österreich, Schweiz, Bulgarien, Spanien, Portugal, Algerien, Marokko, Lybien, Israel, Iran, Griechenland, Mongolei, Aserbeidschan.

Nebst vielen positiven Reaktionen zeigten sich einige Bibliotheken kritisch und nahmen die Bücher nicht auf. Dies lässt sich eigentlich nur damit begründen, dass gewisse Bibliothekare offensichtlich der Meinung sind dass sie zu entscheiden hätten, was ihre Kunden lesen dürfen und was nicht. Ich habe auch einen Artikel gelesen, wo einer sich sogar damit brüstete, die Bücher in den Müll geworfen zu haben. Grundsätzlich stelle ich mir einen guten Bibliothekar anders vor. Ich sehe einen guten Bibliothekar eher als Menschen welcher Bücher schätzt, diese pflegt und egal ob er mit dem Inhalt einig ist, diese als unentbehrliche Quelle der Information über das Wissen auf der Welt den Menschen zugänglich macht. das hier erwähnte Vorgehen dieses Bibliothekars erinnert mich einfach an eine „Bücherverbrennung“ mit all den anderen unangenehmen Assoziationen. Da heisst es immer man kritisiere nicht die Lehre der Scientology, sondern die Organisation. Aus dieser Sicht ist das Vernichten von ganzen Büchersets, welche nichts anderes als die Lehre der Scientology beinhaltet nicht zu verstehen.

Hier einige positive Reaktionen welche zeigen, dass es auch Bibliothekare gibt, welche die von mir für diesen Beruf gewünschten Eigenschaften zu haben scheinen.

Die königliche Bibliothek der Niederlande in Den Haag hat eine Sammlung von über 2,5 Millionen Büchern. In den letzten paar Jahren wurde sie zum stabilen Punkt für Informationen sowie eine Leihstelle für 13 Universitätsbibliotheken von Holland und über 1000 öffentliche Bibliotheken. Der Direktor war sehr erfreut, zwei Sets an Grundlagen-Büchern von L. Ron Hubbard zu erhalten. Er meinte, dass der Inhalt für die Leser im Allgemeinen von großem Interesse sei. Er trug sie sofort in der Datenbank der Bibliothek ein, sodass die Bücher nun landesweit erhältlich sind.

Aus Ungarn schrieb ein katholischer Bibliothekar: „Wir sind sehr glücklich, Ihre Bücher zu erhalten. Wir sind ein geistliches katholisches Institut, aber die Menschen anderer Religionen, die an Theologie interessiert sind, sind willkommen. Die Bücher dienen gut bei der Ausbildung von Pfarrern und Geistlichen und bereiten sie auf ihre Funktion vor“.

Die Öffentliche Bibliothek Italien schrieb: „Die Themen von L. Ron Hubbards Büchern beziehen sich sehr stark auf aktuelle Themen und werden von unseren Lesern mit großem Interesse aufgenommen. Sie führten zu Diskussionen von beachtlichem Ausmaß“.

Von der Öffentlichen Bibliothek Griechenlands bekam die Kirche folgendes Statement: „Wir haben Ihre kostbare Spende erhalten. L. Ron Hubbard fehlte in unserer Bibliothek. Unsere Bibliothek wurde durch sein Wissen bereichert und erweitert und wird einen neuen Horizont an Ideen bieten.“
Bestellen Sie hier ein Dianetik oder Scientology Buch