1:0 für Kristie Alley gegen Journalisten und Paparazzi


Oooch… die armen Jourrnalisten und Paparazzi! Da wollen diese doch immer nuur das Beste für die Stars und natürlich auch nuur das Beste für die Leser. Nun müssen sie sich sowas anhören. Auf die blöden Unterstellungen betreffend der von ihr entwickelten Diät, nannte Kristie die Medien bigott und intolerant! Was fällt Kristie denn eigentlich ein zu glauben, sie hätte das Recht, sich bei ungerechtfertigten Beschuldigungen zu verteidigen und ihre Meinung zu sagen? Das ist ja unerhört! Da ist es doch nur recht, wenn die braven Journalisten ihr mal die Meinung sagen, denn so ein „Gezeter“ und so eine „Erzürnung“ können die moralisch erhabenen Journalisten doch nicht auf sich sitzen lassen! Wo kämen wir denn auch hin, wenn alle Stars mit den Journalisten so umgingen, wie diese Wichtigtuer es selbst immer mit bekannten Persönlichkeiten machen?

Kirstie Alley zeigt bigottem Paparazzi den Stinkefinger
Kirstie Alley zeigt bigottem Paparazzi den Stinkefinger

Jedenfalls scheint Kristie Alley das Ganze mit viel Humor zu nehmen, wie auf diesem Bild trotz erhobenem Stinkefinger deutlich zu sehen ist. Ich vermute, dass hauptsächlich das fröhliche Naturell von Kirstie Alley die Journalisten zur Weissglut treibt. Jedenfalls sehe ich Kristie selbst in bester Laune.

Scientology Diät für Suri Cruise oder Narrenfreiheit der Medien?


Ach wie bizzar und unverständlich es doch bei den Scientologen zu und her geht. Die dreijährige Suri Cruise, Tochter von Tom Cruise und Katie Holmes, muss gemäss unseren verantwortungsvollen und wahrheitsliebenden Medien  eine strenge Diät erdulden. Dabei ging nicht vergessen zu erwähnen, dass dieses „Wissen“ von einem „Insider“ stamme, der natürlich nicht genannt werden will.  Während bei uns das reglementierte Pausenbrot Schlagzeilen machte, muss die kleine Suri gemäss Medien etwas viel Verrückteres machen. Sie soll gemäss diesem über alle Zweifel erhabenen, völlig glaubwürdigen Insider eine „kohlenhydratarme, zuckerarme organische Diät“ über sich ergehen lassen müssen. Wie schrecklich und barbarisch, finden Sie nicht auch? Wir leben doch ganz gut mit dem enormen Zuckerkonsum, den vielen Pomme Frites mit Ketchup und den Teigwaren. Pommes, Zucker und Teigwaren sind doch nun wirklich die Top Empfehlung  modernster Ernährungswissenschaft und da kommen einfach Eltern daher und wollen dies nicht mitmachen.

Aber gut dass es den Blick gibt, welcher diese kuriosen Machenschaften schonungslos aufdeckt und ins richtige Licht rückt. Das geht ja nun wirklich zuweit, was denken denn nur die Hersteller von Gummibärchen, Ketchup und den geliebten Pommes, wenn diese verrückte Diät Kreise ziehen würde und unsere Kinder etwa in der Pause anstelle von Gummibärchen eine Karotte oder einen Apfel essen würden. Was wäre das bloss für ein Zustand, wenn anstelle eines Schokoriegels oder der „absolut gesunden“ Milchschnitte eine organische Tasse rohe Milch getrunken würde. Dies sogar noch ohne gesüsstes Kakaopulver. Nein das ist ja wirklich fast pervers, sich so etwas auch nur vorzustellen. Ja diese kohlenhydratarme, zuckerarme organische Diät die Suri durchmachen muss ist geradezu menschenverachtend wenn man sich ansieht, wie die Aktionäre der Firmen die Fertignahrungsmittel anbieten leiden müssten, wenn die Kinder sich plötzlich alle gesund ernährten und sich nicht nur lauter tote Nahrung einverleiben würden…. Die Antwort auf die Frage im Titel ist schnell gegeben: Narrenfreiheit der Medien!

Nachtrag vom 02.06.2009:
Auch heute hat wieder ein Narr versucht, die Menschen zum Narren zu halten. Auch diesesmal ging es um Suri Cruise, jedoch nicht um eine „Diät“ wie oben…, nein, nein!! Dieses Mal war es etwas, was wirklich und wahrhaftig nicht schönzureden ist. Das ging eindeutig zu weit. Wie schlimm die Eltern von Suri doch sein müssen. Da lassen Sie ein dreijähriges Kind nicht mal alleine beim Tanzunterricht, sondern die Mutter Katie Holmes begleitet das Kind und nimmt es danach wieder mit nach Hause. Keine Chance für unsere kleine dreijährige Suri, mit den Tanzfreunden noch etwas rumzuhängen oder vielleicht gar auf einen Schluck in ne Bar zu gehen. Da muss ja wirklich etwas Misteriöses dran sein. Findet ihr nicht auch?